Undulatus asperatus

„[…]it looks rather like the surface of a choppy sea viewed from below[…]“

So beschreibt die Cloud Appreciation Society (cloudappreciationsociety.org) eine neue Wolkenformation, die, ähnlich wie undulatus-Bewölkung, wellenförmige Strukturen aufweist, aber eine markantere Amplitude und horizontale Ausdehnung hat. Diese Wolkenformation wird als eine besonders turbulente und ausgeprägte Form von undulatus bezeichnet und erhält daher inoffiziell den Namen „Asperatus“ (lateinisch asper=grob, herb, schroff).

Undulatus Asperatus (Diese Datei ist unter der Creative Commons-Lizenz Namensnennung 3.0 Unported lizenziert. Author: Agathman)

Undulatus Asperatus (Diese Datei ist unter der Creative Commons-Lizenz Namensnennung 3.0 Unported lizenziert. Author: Agathman)

Diese Wolkenerscheinung tritt vor allem in den Great Plains der USA im Zusammenhang mit Cumulonimbus-Bewölkung auf.

Undulatus asperatus wurde zur Aufnahme in den internationalen Wolkenatlas vorgeschlagen (der als Grundlage der Strukturierung von wolken-online.de dient) und es muss geklärt werden, ob asperatus tatsächlich eine neue Wolkenunterart darstellt oder bereits durch undulatus ausreichend beschrieben wird. Auf „Wolken Online“ wird undulatus asperatus deshalb erstmal auch nicht eingeführt, solange asperatus nicht offiziell als Wolkenunterart in den internationalen Wolkenatlas aufgenommen wird.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf Undulatus asperatus

  1. Ein beeindruckendes Bild. Gibt es mittlerweile eine Entscheidung, ob diese faszinierende neue Form aufgenommen wurde?

  2. Saul sagt:

    Hello! This is kind of off topic but I need some help from an established blog.

    Is it tough to set up your own blog? I’m not very techincal
    but I can figure things out pretty quick. I’m thinking about setting up my own but I’m
    not sure where to begin. Do you have any ideas or suggestions?
    Many thanks

    Feel free to visit my weblog :: forex (Saul)

  3. harry sagt:

    Das Wolkenbild erinnert mit der Wellenlänge irgenwie an Haarp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *